Gisela Hochuli
  News

Performances solo

Performance collaborations _ _ _ _ _

Organization & curating

Publications

About

Links

Contact

  Das rote Tuch

Landvermessen Stadt

LANDVERMESSEN [LAND] SURVEYING

„Landvermessen“ fand im September 2010 mit den KünstlerInnen Saskia Edens, Leo Devlin, Gisela Hochuli, Sandra Johnston, Monica Klingler, Boedi S. Otong, Andrea Saemann, Barbara Sturm, Boris Nieslony und Judith Röthlisberger statt. In der ersten Woche ghen sie von der Schwarzwaldalp aus ungefähr 20 Minuten schweigend ins Tal hinauf. Die Gruppe verbringt jeweils den ganzen Tag im Tal, entwickelt Solo- und Gruppenperformances. Es gibt Orte, die sie jeden Tag bespielen, andere die sie vielleicht inspirieren oder sie zum Verweilen einladen. Die Arbeit im Tal ist Forschungsarbeit. Sie stellen sich die Fragen, wie können sie als PerformerInnen eine Landschaft vermessen? Welchen Zugang verschafft ihnen ihr Körper, ihre Sinne, ihre Stimme zu den moosüberwachsenen Steinen, zu der Landschaft der geknickten Bäumen, zum Bach etc...? Antworten versuchen sie durch die Arbeit zu entwickeln. Abends wird über den Tag diskutiert. Zu Überlegungen und Beobachtungen werden Texte verfasst.

In der zweiten Woche setzen sie das Laboratorium in den Städten fort und arbeiten auch da mit dem Vorgefundenen, mit der urbanen „Landschaft“. Sie zeigen Solo- und Gruppen-Performances in Luzern, an der Seepromenade, in Zürich, im Rahmen des Festivals „September Performances“ im Kasernenhof vor der Galerie Walcheturm und in Basel, im Industriegebiet vom Dreiländereck.

Zum Projekt wurde eine DVD-Publikation veröffentlicht, welche die Solo-Performances und Gruppen-Performances in den Bergen sowie in den Städten zeigt und ein Booklet, welches Texte der KünstlerInnen beinhaltet. Bestellung DVD: nexus(at)giselahochuli.com.
Participating Artists: Leo Devlin, Saskia Edens, Gisela Hochuli, Sandra Johnston, Monica Klingler, Boris Nieslony, Boedi S. Otong, Judith Röthlisberger, Andrea Saemann and Barbara Sturm. The „Landvermessen“ project wishes to undertake very different „determinations“ of public spaces. The artists will carry out performances on the trails, roads, meadows and in the woods, farms, hamlets, villages and towns. Berner Oberland, Meiringen was the first destination. In Lucerne, Zurich and Basel, the city centres will be „played“ as well as: outskirts, ports, industrial areas, vacant lots, uninhabited traffic islands (visibility depending on traffic). Found materials, „site-specific situations“ and invited guests will contribute to the encounters. In this way the performance programme will unfold throughout the walk.

A DVD was produced on the project showing the solo and group performances in the mountains and in the cities, accompanied by a booklet containing texts by the artists. To order the DVD: nexus(at)giselahochuli.com.

Photo 1: Franziska Matter
Venue 1: Schwarzwaldalp, Meiringen, 2010

Photo 2: Jason Lim
Venue 2: Galerie Walcheturm, Kaserne Zürich, 2010

 

<>